Anpacken

Plastikmüll sammeln. Dokumentieren, Greenpeace und die Behörden informieren und Dampf machen.

2019 – für uns ist die Sammelsaison eröffnet. Leider. Wir baden hier Jahr für Jahr im Plastikmüll. Dieses Jahr sammeln wir den Müll auch wieder in 120/150 Liter Säcken und in 5 Liter Wasserkanistern. Dann entsorgen wir sie in den nächsten Mülltonnen (siehe unser Flyer weiter unten). Aber wir weigern uns, dort zu sammeln, wo Leute wohnen. So gesehen haben wir sehr viel liegen lassen – und erfreulich wenig mitgenommen (aber auch nur, weil wir dann irgendwann aufgehört haben zu sammeln …)

Unsere Bilanz am Ende der Saison 2019:

Wir haben drei Sammelstellen von 2018/19 kontrolliert:

  • Auf Unije liegen unseren vielen weißen Säcke von 2018 nach wie vor unberührt unter den Bäumen. Das ist bitter, denn wir hatten der Bürgermeisterin von Mali Losinj sogar 2 Mal geschrieben (hier die Texte).
  • Was wir 2018 im Telascica Naturpark verpackt und den Behörden gemeldet hatten, war abgeräumt. Das hat uns gefreut!!
  • Auf Lastovo konnten wir nach nur 2 Monaten eine unserer Sammelstellen kontrollieren. Fehlanzeige, – daran stört sich im Naturpark kein Mensch, weder Gemeinde noch Ranger. (Unsere Email an die Gemeinde Lastovo siehe unten)
  • Aber unser Schreiben an die Gemeinde und die Naturparkverwaltung wurde uns sehr freundlich beantwortet. Der Müll wird abgeräumt werden und wir werden informiert. 
    Das ist doch schon ein guter Erfolg (siehe weiter unten!)

1,5 m³ Plastikmüll haben wir 2019 verpackt und/oder selbst entsorgt.

Zum Schutz mindestens einer Meeresschildkröte in Loviste haben wir sie den SKIPPERTIPPS.de und an blue-world (eTurtle) gemeldet.

(Unser Versuch, einem Kettenhund auf Lastovo zu helfen, ist trotz unserer schriftlichen Beschwerde an die Gemeinde wahrscheinlich gescheitert.)

Wir haben unseren neuen Blog sailorsforfuture.com in Gang gebracht und darüber weit über 50 Charterfirmen und Segelclubs informiert.

Das YACHT Magazin berichtet in seiner Ausgabe vom 21. August 2019 über uns.

Wir hatten per mail Kontakt mit Greta Thunbergs Segelteam Malizia und mit den Tauchern von ageanrebreathe (siehe hier). Dass diese prominenten  Menschen unsere Aktivitäten wahrgenommen haben, finden wir sehr ermutigend.

 

„Viele kleine Leute in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.“

(Aus Afrika)

 

Und hier sind wir – im YACHT Magazin vom 20.08.2019 erwähnt!

Übersetzung:

Liebe Geert und Ulrike Engelhardt, Zunächst möchten wir uns für unser Versagen entschuldigen. Heute werden die Müllsäcke neben einem Müllcontainer in George's Harbour zurückgelassen und von der Kommunalverwaltung abgeholt.
Dann möchten wir uns bei Ihnen dafür bedanken, dass Sie diese Insel schöner gemacht und schöner verlassen haben. Ich hoffe, dass Lastovo eines Tages die europäischen Standards für die Abfallbewirtschaftung erfüllt. Am schwierigsten ist es, mit dem ersten Schritt zu beginnen.
Nochmals vielen Dank! Grüße, M. R. Leiter für allgemeine und kommunale Angelegenheiten

 

______________________________________________________________________________

12. August 2019, Korita / Lastovo

Unsere letzte Sammlung der Saison findet wieder auf Lastovo statt, diesmal in der wunderschönen Korita Bucht. Zwischen den natürlichen Felsen, die die Bucht umsäumen, stand eine große blaue Plastiktonne ohne Deckel und Boden. Darin hatten gut meinende Menschen vor uns wieder einmal einiges an Müll gestopft und sie dann aber stehen lassen.

Das haben wir nun geändert und auch alles andere – vor allem viel Styropor – eingesammelt, in Säcken verstaut, zugebunden und oberhalb der Bucht sicher auf dem Wanderweg abgestellt. Der wäre von Zaklopatica aus auch mit einem Auto erreichbar.

Beim Sammeln stellte sich heraus, dass der künstlich aufgebaggerte Zugang zum Meer voller vergrabenem Plastikmüll steckt. Unmöglich, das Zeug aus dem Erdreich wieder herauszubringen. Hier wird in Millionen Jahren also wieder Erdöl daraus gepresst worden sein … Das macht uns wütend. Hier der Inhalt unser Mail an die Gemeinde Lastovo, die Naturparkadmministration und zum Mitlesen an Greenpeace Kroatien.

Auf Deutsch klingt das so:

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Segler fühlen wir uns verantwortlich dafür, Plastikmüll in einsamen Buchten zu sammeln und die Behörden zu informieren.

Am 22. Juni 2019 haben wir das in Jurjeva Luka getan. Und am 06. August 2019 in der Uska Bucht. Wir tauchen den Müll auch aus dem Meer. Das wissen auch die Park Ranger.

Leider haben wir am letzten Sonntag in der Jurjeva Luka – einem der meist besuchtesten Orte in Ubli – festgestellt, dass bis heute niemand da war, um die Säcke abzuholen.

Am 12. August haben wir in der Korita Bucht Müll gesammelt. Die Säcke stehen am Wanderweg oberhalb der Badestelle. Hier haben wir gesehen, dass viel Plastikmüll bei der Befestigung des Ufers mit Baggern unter den Steinen vergraben wurde.

Wir verstehen nicht, warum Sie den Müll nicht beseitigen. Denn wir zahlen hier jeden Tag Parkgebühren für den Naturpark und helfen Ihnen sogar.

Wir verstehen auch nicht, warum in einem Naturpark ein offener Müllplatz existiert.

Lastovo ist ein wunderbarer Ort, für den in Eurapa geworben wird. Wir würden uns gerade hier die Umsetzung europäischer Standards wünschen und bitten Sie, dies in ihren Verwaltungsstrukturen weiterzugeben.

Bitte bringen Sie den Müll aus der Natur. Anbei Fotos zur Position der Säcke.

Mit freundlichen Grüßen

11. August 2019, Ubli / Lastovo

Und hier sieht man – der Müll, den wir sammeln, wird von niemanden abgeholt. Unsere Säcke, die seit dem 22. Juni an einer der beliebtesten Stellen der Insel Lastovo an Bäumen angebunden dastehen, haben in den vergangenen 7 Wochen keinen Menschen interessiert.

Wir wissen, dass es hier ein Personalproblem gibt und vor allem, dass der Umweltschutz in Kroatien höchstens eine Feigenblattfunktion hat – aber dann sollen sie auch ehrlicherweise aufhören so zu tun, als wäre ihr Inselparadies in bester Ordnung!

Wir freuen uns auf die Großoffensive von ageanrebreathe im September, die sie uns in ihrer Antwortmail angekündigt haben. Und auf meinen Mail an die Gemeinde Lastovo.

06. August 2019, Hiroshima-Gedenktag – Uska Bucht / Lastovo

Lastovo – die schönste unter den wilden kroatischen Inseln!

Inspiriert von den Tauchern vor der griechischen Insel Andros und von der Unmenge Plastikmüll auf einem bestimmten Flecken unter Wasser ganz in der Nähe unseres Schiffes, haben wir heute eine besondere Müllsammlung gemacht. Dabei hat uns auch unser blauer Schwimmring (siehe Eintrag 31. Juli Tristenik) wieder gute Dienste als Beiboot zum Beiboot 😉 geleistet.

Unser Dingi hat uns ja schön öfter als Müllfahrzeug gedient – umso bitterer die Tatsache, dass hier zwar Polizei und Parkranger patroulieren und kassieren, aber ein Behörden-Boot, um den Müll (auf die leider Gottes unbedeckte Müllhalde – siehe unseren Eintrag von 22. Juni) nach Ubli zu bringen, haben wir noch nicht gesehen. Nun gut, wir werden einen entsprechenden Brief an die hiesige Inselverwaltung verfassen und darum bitten, den Müll abzuholen.

Was wir gefunden haben: Überwiegend Trinkflaschen, auch viele Schuhe. Das haben auf jeden Fall nicht die Fischer hinterlassen! Und ein Ungetüm, das wir einfach nicht heben konnten. Am Strand: Schrecklich viele zermahlene Kleinstteile.

31. Juli 2019, vor Trstenik

Was man so alles aus dem Meer fischen … und nützlich weiterverwenden kann!

24. Juli 2019 Loviste

Eine Redakteurin des Yacht-Magazins hat uns ausfindig gemacht und ein langes Interview mit Ulli geführt. Das freut uns, denn letztes Jahr hatten wir uns vergeblich bei der Yacht um einen Artikel bemüht. Nun sind wir guter Dinge, dass auch unser Blog sailorsforfuture.com einen hübschen Schub bekommt! Veröffentlicht wir der Artikel am 21. August. 

Spannend!

13. Juli 2019 Meer vor Loviste und Hvar

Erlegt! Wenn doch nur alle Harpunentaucher harmlose, mit Bootshaken bewaffnete Plastikmülljäger wären …

22. Juni 2019 Naturpark Insel Lastovo

Der Naturpark Lastovo glänzt mit Einsamkeit und einer Nordsee-Landschaft zum Niederknien. Die Ranger kommen artig Abend für Abend an Steg und Boje zum Kassieren – und man gibt es ja auch wirklich gerne. Die Frage ist nur: WAS MACHEN SIE MIT DEM GELD ???????

16. April 2019 Nationalpark Kornaten (bei Kravljacica / Insel Kornat)

Die Saison hat noch nicht begonnen und wir gehen davon aus, dass demnächst wesentlich mehr Plastikmüll auf den Kornaten zu finden sein wird. Am Ufer liegen viele Styroporstücke von Fischern im trockenen Gestrüpp oberhalb der Felskanten, darin auch wie immer -zig  unselige Plastikflaschen und Feuerzeuge verkeilt. Es geht mal wieder sehr schnell, einen 120 l Sack zu füllen.

9. April 2019 – Unije / Maracol-Bucht

 

 

Auf Unije … und ab in die Tonne!

Weder die Behörden noch die privaten Bojenfeldbetreiber scheren sich groß um den Plastikmüll in ihren herrlichen, unberührten Ankerbuchten. Irgendwelche Leute – wahrscheinlich sogar gut meinende Segler – entsorgen ab und zu sporadisch einen Haufen Plastik in irgendwelchen natürlichen Mulden – wo der Wind das Plastik natürlich gleich wieder durcheinanderwirbelt und in der gesamten Gegend verteilt. 

Wilde Plastikmüllhalde auf Unije HR (Podkujni-Bucht)

Zurecht verbietet die EU nun endlich:

Kunststoffbesteck (Gabeln, Messer, Löffel und Essstäbchen), Kunststoffplatten, Kunststoff-Strohhalme, Wattestäbchen aus Kunststoff, Plastikballonstifte, Oxodegradierbare Kunststoffe und Lebensmittelbehälter (die sich eben genau nicht komplett zersetzen) und Becher aus expandiertem Polystyrol (Hartschaum, Styropor).

– aber leider erst ab 2021!!! Wisst Ihr Abgeordneten eigentlich, wieviele Tonnen bis dann noch ins Meer gekippt werden?! Aber es sind ja vor allem wir und Millionen andere Menschen, die weiterhin unbekümmert ihren Plastikmüll oder ihre Zigarettenkippen aus dem Autofenster werfen oder volle gelbe Säcke unter Brücken ablegen oder sie millionentonnenweise nach Malaysia exportieren. 

Nach uns die Sintflut.

Wie wahr!

Heute haben wir in 30 Minuten so viele Deckel gesammelt wie wir zuhause in 2 Jahren nicht zusammenbringen. 

Deckel, Feuerzeuge und Wattestäbchen

Unseren Flyer haben wir auf Englisch übersetzt und kleben ihn nun entlang unserer Route dort an, wo Segler ihn und den Plastikmüll sehen könnten. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

2018 haben wir in nur zehn Tagen 5m³ eingetütet, das war schon viel. Unsere Idee ist es, nicht lange zu quatschen, sondern anzupacken. Gerade in einsamen Buchten, die nur wir Segler erreichen, haben wir den Müll in größeren Säcken eingesammelt und gut verzurrt bzw. weit genug an Land zu verstaut, dann die Position notiert und die zuständigen Behörden vor Ort freundlich informiert und gebeten, den Müll abzuholen. Mit Hilfe von Greenpeace Kraotien haben wir der Sache noch etwas mehr Nachdruck verliehen und anschließend in Deutschland ca. 100 Segelschulen und Vercharterer angeschrieben und ihnen u.a. diesen Flyer zugeschickt:

Allgemein war das Echo positiv und hoch, der DSV hat sogar über uns berichtet. (Die EU dagegen hat sich in vornehmes Schweigen gehüllt.) Es gibt viele großartige Initiativen, die auf Segler abzielen, wir erwähnen hier als Beispiel die „Gewässerretter“. 2018 war bestimmt ein gutes Jahr für das diesbezügliche Bewusstsein. So soll es bleiben, aber es muss schneller gehen!

 

Tierschutz 1

Wer hätte das gedacht? Unsere Beschwerde vom 07.08.2019 an die Gemeinde Lastovo über die Haltung des Kettenhundes in Skrivena Luka  wurde am 22.10.2019 beantwortet. Wenn wir diesem konkreten Tier nun leider nicht weiterhelfen können, so haben wir doch vielleicht etwas Bewegung in die Herzen einiger betroffenen Menschen gebracht. Zumindest haben wir es versucht.

an pisarnica
Prigovor
Ulrike Engelhardt ulrike.engelhardt23@gmail.com
Mi., 7. Aug., 13:31

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich hoffe, Sie können diese kroatische E-Mail verstehen – wir haben es mit dem Google Übersetzer gemacht.
Wir sind besorgt über diesen Hund, der an einer Kette neben dem Restaurant Nautica in Skrivena Luka lebt und bitten um Ihre Hilfe.

Vielen Dank und viele Grüße.


Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir lagen mit unserem Segelboot in Skribena Luka für ca. 3 Wochen im April, Mai und Juni 2019 vor Anker.
Wir entdeckten diesen schönen Hund im Gebüsch, 200 m vom Haus des Besitzers entfernt, der den ganzen Tag an der Leine lag, vor seinem Hundehaus saß und ständig bellte (aber nicht in der gegenwärtigen Hitze, da liegt er apathisch und schläft).
Wir haben die Besitzerin des Restaurants Nautica gefragt, warum sie den Hund nicht mindestens in der Nähe des Hauses und seiner Bewohner anbinden. Dazu sagte sie, er würde weglaufen und jagen und nur bellen, wenn Leute vorbeikommen.

Dies ist nicht wahr und zeigt, wie viel der Hund alleine ist.

Das Halten an Ketten ist schädlich für Hunde und verboten. Hunde wollen bei ihren Leuten sein, was in diesem Fall möglich wäre. Wir sind nicht die einzigen Touristen, die das Leiden dieses Hundes bemerken.
Deshalb möchten wir uns bei Ihnen beschweren und Sie bitten, sich einmal umzusehen, ob der Hund keine sozialere Andprache bekommen kann.
Sie finden den Hund hinter der gelben Mülltonne links vor dem Nautica Shrub Restaurant. Der Eigentümer wohnt in der unteren rechten Ecke des Gebäudes.

Wir freuen uns über eine Antwort von Ihnen. Vielen Dank für Ihre Bemühungen!
Beste Grüße
Ulrike und Geert Engelhardt

______________________________________________________________________________
Dear Madame and Sirs, 
I hope you can understand this Croatian
Email – we made it with Google translator.
We are concerned about this dog that lives on a chain next to the Restaurant Nautica at Skrivena Luka and ask for your help.
Thank you and best regards.



Drage dame i gospodo,

S našom jedrilicom polažemo sidro u Skribeni Luka oko 3 tjedna u travnju, svibnju i lipnju 2019. godine.
Primijetili smo ovog divnog psa, u grmlju, 200m od vlasničke kuće, cijelog dana ležeći na lancu sjedi sam ispred svoje kuće za pse i neprekidno lajući (ali ne u trenutnoj vrućini, on leži apatično i spava) ,
Vlasnik restorana Nautica pitali smo zašto ne vezuje psa barem blizu kuće i njezinih ljudi. Onda je rekla da će pobjeći i loviti i samo lajati kad ljudi prođu.

To nije istina i pokazuje koliko je pas sam.

Čuvanje lanaca je štetno za pse i zabranjeno. Psi žele biti sa svojim ljudima, što bi bilo moguće u ovom slučaju. Mi nismo jedini turisti koji su primijetili patnju ovog psa.
Stoga vam se želimo požaliti i tražiti da jednom pogledate, ako pas ne može dobiti više društvene adrese.
Psa ćete naći u žutom kontejneru za smeće s lijeve strane ispred restorana Nautica u grmlju. Vlasnik živi u donjem desnom kutu zgrade.

Rado ćemo primiti odgovor od vas. Hvala vam na vašim naporima!

Srdačan pozdrav
Ulrike i Geert Engelhardt



pas, otok Lastovo
an mich

Posteingang
Pisarnica

22.10.2019 09:36 (vor 1 Stunde)

Poštovani,
nakon zatvaranja Vaše prijave komunalni redar izašao je na teren obavio nadzor nad djelovanjem i načinima držanja psa.

Obavljanje je ustanovljeno u sljedećem stanju:

– pas ima potrebnih dokumenata, cijepljen je, nalazi se blizu stambene zgrade gdje vlasnik boravi, prostor čist, omogućena drvena nastamba koja pruža zaštitu od vremenskih neprilika, pokrajine nastambe nalazi se posuda vode i hrane, vezan je lancem koji mu dopuštakretanje u promjeni najmanje 5 metara, lanac ne nanos bol,  onemogućen mu je bijeg. Vlasnik izajavio da psa šeta dva puta na dan te ga vodi u lov.
Obaviješten je veterinarski inspektor koji je pregledao psa ustanovio da pas n trpi nikavu bol, strah i / ili patnju te da je vlasnik ispunio zahtjeve opisao u članu 51. stavak1., 2., 3. i 4. Zakona o zaštiti životinja od pitoma nadležnosti vetriranskog inspektora.
Nadzorom je ustanovljeno da vlasnik poštuje Odluku o ovom i put držanja kućnih ljubimaca i postupno postupanje s nepuštenim i izgubljenim životinjama i divljim životinjama koje možete naći na službenoj starnici Općine Lastovo

https://lastovo.hr/vazniji-akti/odluke-i-pravilnici/.

S poštovanjem,
referent – komunalni redar
Lucija Šimić
Općina Lastovo
Dolac 3
20290 Lastovo



Sehr geehrte Damen und Herren,
nach dem Einsendung ihrer Beschwerde ging der Prüfer vor Ort und führte eine Kontrolle über das Verhalten und die Manieren des Hundes durch.

Die Leistung wird wie folgt festgestellt:

Der Hund hat die notwendigen Unterlagen, ist geimpft.
Er ist nah dem Wohnhaus, in dem der Eigentümer wohnt, untergebracht. Der Platz ist sauber, eine Holzhundehütte existiert, die ihm Schutz gegen schlechtes Wetter bietet und bewohnt werden kann.
Es gibt einen Behälter mit Wasser und Lebensmitteln.
Der Hund ist durch eine Kette gebunden, die es erlaubt, Bewegungen im Wechsel bis mindestens 5 Meter durchzuführen. Die Kette verursacht keine Schmerzen und verhindert seine Flucht.
Der Besitzer gab an, dass er zweimal am Tag mit dem Hund spazieren geht und ihn mitnimmt zur Jagd.

Ein Veterinärinspektor wurde inspiziert, um den Hund zu inspizieren.
Es wurde festgestellt, dass der Hund keine Schmerzen, Angst und / oder Leiden und das erlitten hat.
Der Eigentümer erfüllte die in Artikel 51 Absätze 1, 2, 3 und 4 des Gesetzes beschriebenen Anforderungen über den Schutz von Tieren vor der zahmen Gerichtsbarkeit des Veteraneninspektors.
Die Inspektion ergab, dass der Eigentümer die Entscheidung diesbezüglich eingehalten hat und den Weg, Haustiere zu halten, befolgt.
Uneingeweihten schrittweise zu behandeln und (Übersetzung ???)

Verlorene Tiere und Wildtiere finden Sie auf der offizielle Seite der Gemeinde Lastovo https://lastovo.hr/vazniji-akti/odluke-i-pravilnici/.

Mit freundlichen Grüßen
Sachbearbeiter – Sachbearbeiter
L. S.
Općina Lastovo
Dolac 3
20290 Lastovo



Ulrike Engelhardt
an Pisarnica
10:41 (vor 0 Minuten)

Draga ženo L.S.,

hvala vam na detaljnim povratnim informacijama! Bili smo jako sretni zbog toga.     
Kod nas u Njemačkoj je držanje pasa na lancu, koji je pričvršćen za njegovu kućicu za pse, u principu zabranjeno. Ali možete ih povezati. Žalimo zbog toga što psima treba kontakt s ljudima i drugim psima. Trebaju im kretanje i pažnja. 
Nadamo se da će europska dobrobit životinja biti još bliža potrebama svake vrste. 

Hvala na vašem trudu. 

Srdačan pozdrav,
Ulrike i Geert Engelhardt



Sehr geehrte Frau L.S.,

vielen Dank für Ihre ausführliche Rückmeldung! Wir haben uns sehr gefreut darüber.
Bei uns in Deutschland ist die Haltung von Hunden an einer Kette, die an seinem Hundehaus befestigt ist, prinzipiell verboten. Aber man darf sie anbinden. Wir bedauern das, denn Hunde brauchen den Kontakt zu Menschen und anderen Hunden. Sie brauchen Bewegung und Zuwendung.
Wir hoffen, dass sich der europäische Tierschutz noch mehr an die Bedürfnisse der einzelnen Arten annähert.

Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen.

Beste Grüße,

Ulrike und Geert Engelhardt

 

Tierschutz 2 

SKIPERTIPPS.de Juli 2019

Es gibt sie noch, die Meeresschildkröten. Einige Exemplare sind sogar relativ standorttreu. Manch einer wird dieser Umstand zum Verhängnis. Zu diesem Thema erreichte uns ein Appell, diese Spezies zu schützen und Sichtungen, speziell in einer besonderen Bucht, zu melden. Wir bedanken uns für Ihren Beitrag zu Ulrike und Geert.

______________________________________________________________________________

Langzeitsegler, die in den Monaten Mai bis Juli wiederholt in der Bucht von Loviste im hohen Norden der Halbinsel Peljesac vor Anker lagen, berichten von dieser Meeresschildkröte, die sie hier regelmäßig in den Morgen- und Abendstunden gesehen haben. Es ist eine streng geschützte Kopie. Das Tier ist ca. 80 cm groß und ca. 60 Jahre alt. Skipper und Crews werden vor allem in dieser Bucht gebeten, nach Schildkröten Ausschau zu halten.

Ursprünglich gab es in Loviste 2 Meeresschildkröten. Aber Einheimische haben berichtet, dass die kleinere leider einem Schiffspropeller zum Opfer gefallen ist. Wenn Sie eine Meeresschildkröte sehen, sollten Sie sich auch an eTurtle wenden. Dieses wissenschaftliche Forum zum Schutz gefährdeter Tiere ist für alle da. Vielen Dank für Ihre Informationen zum Aufenthalt.

Print Friendly, PDF & Email

2 Comments

  • Parabéns pela iniciativa!! São esses pequenos movimentos que ganham força e acabam fazendo toda a diferença, pois acredito que as pessoas vendo essas pequenas atitudes passam a se sentir motivadas em fazer também!! E assim, aos poucos, vamos fazendo a nossa parte, mostrando que é possível, sempre fazer algo pela conscientização do meio ambiente.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.